satiricon theater e. V.

Seit 1991 verzauberen wir unsere Zuschauer mit:
Satire, Farce, Schwank und Komödie.

Zwei wie Bonnie und Clyde ... denn sie wissen nicht, wo sie sind! | Eine Komödie von Tom Müller & Sabine Misiorny, Regie Bonko Karadjov, Darsteller: Sandra Karl, Manfred Rath

Manni und Chantal alias Bonnie und Clyde träumen vom großen Geld, Heirat in Las Vegas, Rente in Südamerika. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel! Zumindest, wenn die Beifahrerin auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte und nicht ständig rechts und links verwechselte. Dass sie schließlich in einem ehemaligen Schuhlager landen, ist noch das geringste Übel für die Möchtegern-Ganoven. "Zwei wie Bonnie und Clyde" ist wahrlich eine Tour de Force für die Lachmuskeln, ein groteskes Abenteuer, bei dem ein Gag den nächsten jagt und die Lage für das dilettantische Gaunerpärchen immer verzwickter und verrückter wird.

Termine des satiricon theater



Termine Veranstaltung Ort Tickets
04.05.2019 - 20.00 Uhr Zwei wie Bonnie und Clyde Tufa, Wechselstraße 4, 54290 Trier Ticket bestellen
11.05.2019 - 20.00 Uhr Zwei wie Bonnie und Clyde Tufa, Wechselstraße 4, 54290 Trier Ticket bestellen
01.06.2019 - 20.00 Uhr Zwei wie Bonnie und Clyde Tufa, Wechselstraße 4, 54290 Trier Ticket bestellen
02.06.2019 - 17.00 Uhr Zwei wie Bonnie und Clyde Tufa, Wechselstraße 4, 54290 Trier Ticket bestellen
08.06.2019 - 20.00 Uhr Zwei wie Bonnie und Clyde Tufa, Wechselstraße 4, 54290 Trier Ticket bestellen
09.06.2019 - 17.00 Uhr Zwei wie Bonnie und Clyde Tufa, Wechselstraße 4, 54290 Trier Ticket bestellen
Eintritt: VVK:10/12 € inkl. Geb. | AK: 12/14 €

Tickets an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen: ticket-regional.de oder Ticketreservierung: 0177/7504239 oder per mail: sandra.karl@freenet.de

Card image

Als einer der Vereine der Tufa besteht das satiricon theater seit 1991 und wurde seinerzeit von Karsten Müller mitgegründet. Im Laufe der Jahre kamen und gingen die Darsteller, die meisten sind jedoch seit zehn Jahren fester Bestandteil des Ensembles. Der Charakter des Vereins blieb über all die Jahre gleich: Satire, Farce, Schwank oder Komödie – man kann es nennen, wie man will – erklärtes Ziel ist und bleibt, die Zuschauer zum Lachen zu bringen.

Wir sind eine Bühne voller Narren, von denen jeder außerhalb der Truppe auch eigene künstlerische Wege geht.



Bei uns haben alle “das Sagen” und uns verbindet die Liebe zum schwarzen Humor. Wir sind immer an Projekten mit anderen Vereinen und Künstlern auch Genre-übergreifend interessiert und lieben ungewöhnliche Spielorte.

Das Geheimnis unserer auch nach Jahren noch bestehenden Spielfreude ist die Verbindung aller Generationen in unserer Truppe. Wir bleiben nicht stehen und sind offen für immer wieder neu zu uns stoßende, frische Talente.